Technik

Services für den Volkswagen Konzern 

Vielfältige Dienstleistungen im Geschäftsbereich Technik, die nach Wünschen und Anforderungen unserer Kunden in höchster Qualität und zu wettbewerbsfähigen Konditionen geplant und umgesetzt werden - das ist das Angebot der Volkswagen Group Services GmbH. 

Mit uns arbeiten!

Batteriesystem-entwicklung

Technik

Anlaufabsicherung MEB-Projekte

Technik

VR- und AR-Anwendungen

Technik

Connectivity

Technik

Software Engineering

Technik

Mit Innovation und hoher Fachkompetenz begleiten wir den Wandel zur Elektromobilität und den damit verbundenen neuen Anforderungen an Technologien.

Die Volkswagen Group Services GmbH ist verantwortlich für die Entwicklung der Batteriesysteme für Elektrofahrzeuge des Volkswagen Konzerns. Der Schwerpunkt liegt insbesondere bei der mechanischen Konstruktion und Vorentwicklung von Batteriesystemen sowie der Hardwareentwicklung von Steuergeräten. Zudem sind wir zuständig für die Technologieentwicklung zur Fertigung von Batteriesystemen, sowie den produktentstehungs-prozessbegleitenden Themen wie Änderungsmanagement und Freigaben. Wir sind maßgeblich beteiligt an dem Herzstück der Elektromobilität und bieten unseren Kunden damit einen technologischen Fortschritt sowohl auf dem nationalen als auch auf dem internationalen Markt.

Weitere Informationen zu unseren Kompetenzen und offene Stellenangebote finden Sie hier.

Mit dem Projekt „Anlaufabsicherung MEB-Projekte“ leistet die Volkswagen Group Services GmbH einen entscheidenden Beitrag für die Elektro-Offensive der Volkswagen AG. 

Rund 60 Kollegen und Kolleginnen unterstützen seit November 2019 in verschiedenen Tätigkeitsfeldern, um die vollelektrische ID. Familie für den Kunden EO zur Serienreife zu bringen. Neben der täglichen Aktualisierung/ Inbetriebnahme einer Flotte von MEB-Fahrzeugen werden die Fahrzeuge anschließend von unseren Mitarbeitern in Spät- und Nachtschicht - u.a. auf öffentlichen Straßen - bewegt, um sämtliche in den Fahrzeugen integrierten Funktionen zu erproben. Dafür wird vor Schichtantritt jedem Kollegen für den Erprobungsbetrieb eine Erprobungsanweisung an die Hand gegeben, um gezielt verschiedene Funktionen, wie z.B. das teilautonome Fahren oder das Laden und Entladen des Fahrzeug-Akkus, abzuprüfen. Die Bereitstellung der Erprobungsanweisungen sowie die Fahrzeugkoordination für die Erprobungsfahrten liegt dabei ebenfalls in der Zuständigkeit unserer Mitarbeiter. Die im Erprobungsbetrieb festgestellten Beanstandungen werden anschließend von unseren Kollegen des Fehlermanagements an die entsprechenden Fachabteilungen adressiert und bis zur Fehlerbeseitigung und Maßnahmenverifizierung verfolgt. Letzten Endes fließen diese Maßnahmen wiederum in eine optimierte Software ein, welche erneut von unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen geflasht und erprobt wird. Dieser Kreislauf wird so häufig durchlaufen, bis die zu entwickelnden MEB-Fahrzeuge die Serienreife erreichen.
 

Der Bereich Virtual Engineering in der Volkswagen Group Services befasst sich umfassend mit der Visualisierung für jegliche Anwendungsbereiche entlang der Wertschöpfungskette durch den Einsatz von virtuellen Technologien im Volkswagen Konzern. Dabei erstellen wir für unseren Kunden eine individuelle Lösung für zum Beispiel Mobilgeräte, VR-, AR-, oder Desktop-Applikationen. Wir übernehmen dafür die Beratung zur Auswahl der Technologie und Konzepterstellung. Daraus entwickeln wir die spezifische Applikation, welche anschließend in das ausgewählte Endgerät implementiert wird.

Connectivity steht hauptsächlich für die Funktions-und Modulerprobung. Die Erprobungen führen wir für die Bereiche der Komfortelektronik, über das Infotainment bis hin zu den mobilen Online Diensten und ORU (Online Remote Update) durch. Konkrete Analysen, das Testing, Empfehlungen für Freigaben und der Fehlerabstellprozess spielen hier die Hauptrollen, neben der Dokumentation und Gremienarbeit. Weitere Aufgaben bringt das Flottenmanagement der ORU-Flotte mit, welches sich um die Steuerung und Beschaffung der entsprechenden Fahrzeuge kümmert. Der gesamte Bereich agiert für diverse Märkte, wie bspw. China, Nordamerika, Japan und die EU. 

Das umfangreiche und tiefgründige Know-how, sowie die Leidenschaft zum Fahrzeug und dessen Software, ergeben dieses hohe Niveau, welches unser Kunde an uns so schätzt.
 

Im Zuge des Digitalen Wandel „New Auto“ wird Software eine Kernkompetenz im Volkswagen Konzern einnehmen. Der Konzern richtet sich neu aus und transformiert sich zum softwaregetriebenem Mobilitätsanbieter. Software macht die entscheidenden Automobilinnovationen für die Megatrends autonomer, vernetzter und elektrifizierter Fahrzeuge möglich.

Wir von der Volkswagen Group Services GmbH sind Teil dieser Entwicklung und arbeiten schon heute in der Software-/ Elektronikentwicklung für innovative Lenk- und Batteriesysteme. Wir decken die gesamte Wertschöpfungskette der Software-Entwicklung für Steuergeräte und Embedded Software ab. Darüber hinaus gehören auch entwicklungsbegleitende Prozesse zu unserem Kompetenzbereich. 

Weitere Informationen zu unseren Kompetenzen und offene Stellenangebote finden Sie hier.
 

Wir bieten vielfältige Technik-Dienstleistungen an, die nach den Wünschen unserer Kunden fachlich optimal und zu wettbewerbsfähigen Konditionen geplant und umgesetzt werden.

Unsere Geschäftsfelder im Überblick

Demontage und Nacharbeit

Im Geschäftsfeld Demontage und Nacharbeit werden Alt-Aggregate (Getriebe, Motoren, Zylinderköpfe) sowie Prüfstandsausfallgetriebe demontiert und gereinigt.

Zusätzlich werden durch die Zerlegung von Altkatalysatoren und durch das Trennen von Dieselpartikelfiltern wertvolle Bestandteile gewonnen und für eine Wiederverwertung bereitgestellt. Wir verfügen über das notwendige Equipment, um höchsten Anforderungen des Arbeitsschutzes zu entsprechen (Absauganlagen, Atemschutz, Ganzkörperschutzanzug etc.). Durch die erbrachten Dienstleistungen wird ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Nachhaltigkeit der Produktion und zudem eine Kostenreduzierung durch die Wiederverwendung der Bauteile für den Konzern erzielt.

Des Weiteren erbringt die Volkswagen Group Services GmbH die Dienstleistung Kitten. Diese umfasst Nacharbeiten und die Endkontrolle von Zylinderkurbelgehäusen, Zylinderköpfen und Zylinderkopfhauben. Beim Kitten werden festgestellte Oberflächenmängel, wie z.B. Poren oder Undichtigkeiten, mit Hilfe eines speziellen Aluminium-Kitts ausgeglichen. Zusätzlich wird durch das mobile Auftrags-Laserschweißen von Bauteilen eine effiziente Dienstleistung zur Vermeidung von Ausschuss direkt vor Ort beim Kunden bereitgestellt.

Erprobung und Absicherung

Im Portfolio des Geschäftsfeldes Erprobung und Absicherung finden sich Dienstleistungen im Bereich der Messtechnik, Fahrzeugerprobung, Prototypenanalyse und aus dem Bereich der Bauteil- und Materialprüfung wieder.

Zentrale Aufgabe im Bereich der Messtechnik ist die Sicherstellung der Qualität der Vorserienfahrzeuge mit besonderem Augenmerk auf deren Erprobungsfähigkeit und Betriebssicherheit. Zusätzlich verantworten wir eigenständig die Entwicklung, den Anlagenbau und Betrieb von innovativen In- und Offline-Prüfsystemen (bspw. Fügeverbindungen, Oberflächen, Härte, Materialfehler).

In der Karosseriefertigung werden Schweiß- und Fügeverbindungen bspw. mittels Ultraschall auf ihre Festigkeit geprüft. Während der Montage werden alle Abweichungen dokumentiert und analysiert, so dass die Abstellprozesse des Vorseriencenters eingeleitet werden können

Am Ende erfolgt eine Abnahmefahrt, bei der alle sicherheitsrelevanten Systeme, aber auch die gesamten Funktionen der Fahrzeuge, überprüft werden. Um auch die Qualität von Kaufteilen sicherzustellen, führen wir neben Bemusterungsprozessen, auch die Anlaufabsicherung und die Modulerprobung, bspw. für Fahrerassistenzsysteme und Infotainment (Connectivity – mobile Online-Dienste) im Vorserienfahrzeug durch. Darüber hinaus aktualisieren wir im Zuge der Fahrzeuginbetriebnahme die Softwarestände (Flashen) in den verbauten Fahrzeugsteuergeräten inkl. der Fahrzeuganalyse und -diagnose an Elektroneufahrzeugen.

Infrastrukturmanagement

Das Geschäftsfeld Infrastrukturmanagement umfasst die Büroraumplanung, das CAFM (Computer Aided Facility Management) und die Bau- und Infrastrukturplanung. Als strategischer Partner im Volkswagen Konzern bieten wir unseren Kunden zudem Beratung und Umsetzung von New Work Konzepten und schaffen eine attraktive und moderne Arbeitsumgebung.

Durch die Büroraumplanung optimieren wir Bestandsflächen oder die Entwicklung einer Neubaufläche mit der Bauplanung. Die Büroraumplanung bietet Hilfen für systematisches Planen und Gestalten von Büros.

Die Visualisierung erfolgt durch die Erstellung von 3D Modellen in CAD (Computer Aided Design), durch das Rendering von fotorealistischen Perspektiven und mit Hilfe von lasergestützten Fabrikscans, sowohl Green- als auch Brownfield.

Angefangen mit einer Bestandsaufnahme der Raum- und Gebäudestruktur und des Mobiliars inkl. dem Einpflegen in das CAFM (Computer Aided Facility Management), übernehmen wir die Bereitstellung von Gebäudeplänen, sämtlichen Darstellungen der Gebäude inkl. aller im System vorhandener Infrastruktur- und Büroausstattungspläne.

Wir übernehmen zudem ganzheitliche Baumaßnahmen von der Projektfindung, über die Planung (LPH 1) bis zur Fertigstellung und Objektübergabe (LPH 8) sowie der Projektbetreuung während des laufenden Betriebes in den Planungsgewerken Bau, Elektro und Versorgungstechnik (TGA – technische Gebäudeausstattung). Wir verantworten als Volkswagen Group Services GmbH den gesamten Prozess von der Überführung aller Planungsstände in den IST-Zustand. Dazu gehören die Vorplanung und Visualisierung, die Erstellung von Antragsunterlagen und Einreichung bei den zuständigen Behörden, Übernahme der Bauleitung auf den Baustellen bis hin zur Schlüssel- und Dokumentenübergabe des fertiggestellten Gebäudes.

Komponentenmontage

Das Geschäftsfeld Komponentenmontage ist schwerpunktmäßig durch die Montage von Fahrwerksmodulen für viele verschiedene Kundenfahrzeuge (z.B. Golf, Tiguan, Passat, Arteon u.v.m.) geprägt. Hierzu übernehmen wir die auftragsbezogene Montage von Achsen nach dem JIS-Prinzip (just-in-sequence). Dabei reichen die Dienstleistungen von der Fahrwerksmontage, über die Qualitätssicherung und Fertigungssteuerung, bis hin zur Disposition und Logistikplanung und decken somit ein breit gefächertes Spektrum ab. Im Bereich der Elektromobilität wird die komplette MEB Achsmontage für die ID-Modellfamilie (z.B. ID.3, ID.4) von der Volkswagen Group Services GmbH übernommen.

Unsere Aufgaben im Bereich der Werktechnik und Instandhaltung umfassen das Bedienen, die Störungsbehebung und die Wartung von vollautomatisierten Fertigungs- und Logistikanlagen sowie die Instandhaltung der jeweiligen Halleninfrastruktur.

Im Bereich der additiven Fertigung (3D-Druck) und Zerspanung stellen wir mithilfe hochwertiger Technik u.a. Produktionswerkzeuge, Ersatzteile, Prototypen für Versuchsbauten sowie Aufträge nach Kundenwunsch her.

Produktions- und Automatisierungstechnik

Der Bereich Produktions- und Automatisierungstechnik umfasst die Umsetzung von Planungs-, Steuerungs-, Konstruktions- und Simulationsaufgaben für den Karosserieanlagenbau beziehungsweise für Komponententeile und Baugruppen. Durch fachübergreifende Kompetenz sowie den Einsatz Konzernstandards entsprechender Planungs-, Berechnungs-, Konstruktions-, Simulations- und Steuerungssoftware, wurde in den vergangenen Jahren ein verlässlicher Partner für den Volkswagen Werkzeugbau etabliert.

Gepaart mit einem effizienten Planungs- und Projektmanagement leisten wir auf dem Weg zu einer neuen Produktionsanlage einen relevanten Teil der entwicklungsbegleitenden Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette: Vom Projektmanagement, der Planung, der Konstruktion über die "Digitale Fabrik" bis hin zur Inbetriebnahme der Fertigungsanlagen – und das weltweit.

Technische Dokumentation

In der Technischen Dokumentation übernehmen wir die Erstellung von Werkstattinformationsmedien sowie die Durchführung von Arbeitszeitanalysen und stellen damit die technische Reparaturqualität in Werkstätten weltweit sicher. Zu dem Aufgabenumfang gehört die technische Redaktion der jeweiligen Bordbücher, Reparaturleitfäden und Stromlaufpläne sowie die Erstellung von Grafiken für die Werkstatt- und Kundenliteratur.

Zusätzlich führen wir technische und nicht-technische Trainings für Werkstätten und Importeure weltweit durch.  In diesem Zusammenhang werden die Arbeitsschritte durch eine virtuelle Zerlegung mit Hilfe eines digitalen Fahrzeugzwillings simuliert und dem Anwender fachspezifische Kenntnisse vermittelt.

Technische Entwicklung

Mit innovativer Technologie entwickeln und gestalten wir im Geschäftsfeld Technische Entwicklung die Zukunft mit. Mit hoher Fachkompetenz sind wir als verlässlicher Partner verantwortlich für die Entwicklung der Batteriesysteme für Elektrofahrzeuge des Volkswagen Konzerns. Der Schwerpunkt liegt insbesondere bei der mechanischen Konstruktion und Vorentwicklung von Batteriesystemen sowie der Soft- und Hardwareentwicklung von Steuergeräten. Zudem sind wir zuständig für die Technologieentwicklung zur Fertigung von Batteriesystemen, sowie den produktentstehungsprozessbegleitenden Themen wie Änderungsmanagement und Freigaben.

Im Themengebiet Lenkungsentwicklung übernehmen wir die Entwicklung von Softwaremodulen und Softwarecodes, sowie die Erstellung von Testspezifikationen für Lenkfunktionen. Wir führen Softwaretests im Bereich der Lenkungsentwicklung durch und bearbeiten Testaufträge im Rahmen der Freigabeempfehlungen. Weiterhin sind wir auch im Bereich Änderungsmanagement und der Serienbetreuung von Lenkungsbauteilen entwicklungsbegleitend tätig.

Die virtuelle Fahrzeugentwicklung umfasst die standort- und markenübergreifende Erbringung von Berechnungs- und Simulationsdienstleistungen. Dies bedeutet unter anderem die virtuelle Funktionsauslegung von z. B. Gesamtfahrzeugen, sowie Hut- und Plattformen und die Versuchsbegleitung von Prototypen und Aggregateträgern. Zu unserem Portfolio gehören unter anderem der Strukturcrash (Front-, Heck,- und Seitencrash, Dacheindruck) und Insassenschutz, ebenso wie die dynamische Bodenfreigangsimulation und Aggregatesimulation.

Im Rahmen der virtuellen Fahrzeugentwicklung betreiben wir zudem das Visualisierungszentrum von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Die Durchführung von virtuellen Ein- und Ausbauuntersuchungen von Erreichbarkeitsanalysen erfolgt mit Hilfe einer virtuellen Sitzkiste und 3D Brillen. Durch die eigenständige Entwicklung und den Einsatz von hochinnovativer Virtual Reality Technologie bieten wir unseren Kunden höchste Qualität in kürzester Bearbeitungszeit.

Testing & Development Services

Das Portfolio im Geschäftsfeld Testing & Development Services umfasst den Betrieb, die Entwicklung und die Kalibrierung von Komponenten- und Motorenprüfständen, RDE-Messfahrten und weitere Entwicklungsdienstleistungen.

Als strategischer Partner in der Aggregateentwicklung ist die Volkswagen Group Services für die Entwicklung und den Betrieb von Motoren- und Komponentenprüfständen verantwortlich. Auf insgesamt 31 Vollmotoren-Prüfständen werden über 365 Tage im Jahr und 24 Stunden pro Tag Funktions-Dauerlaufuntersuchungen für Motoren und Abgasanlagen durchgeführt. In direkter Nähe zum Motorenprüffeld stehen aktuell 26 Prüfstände für Komponentenerprobungen zur Verfügung. Der Fokus liegt dabei auf der Simulation von Umweltbedingungen wie Hitze, Kälte, Staub und Feuchtigkeit.

Ein weiteres Tätigkeitfeld ist die Durchführung von RDE-Messfahrten (Real Driving Emissions) im Straßenverkehr. Mit mitgeführten mobilen Abgasmessgeräten (Portable Emission Measurement System, kurz PEMS) werden während der Fahrt die Partikelzahl und die Konzentration von Stickoxiden gemessen. Mit technischer Exzellenz und fachlichem Know-how führen wir außerdem die Kalibrierung von Prüfstandmesstechnik durch.

Darüber hinaus werden Dienstleistungen im Bereich der Kraftstoff-Entwicklung erbracht, bei denen Maßnahmen zur Umsetzung der Volkswagen Kraftstoffstrategie 2030 entwickelt werden. Im eigens hierfür gegründeten Fuel-Competence-Center wird hierzu an alternativen Kraftstoffen (z.B. sogenannte eFuels) geforscht und entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren